2383

Aus Sternenflottendatenbank
Wechseln zu:Navigation, Suche


  • Aufgrund dieser Verknappung erschüttern Unruhen die romulanische Hauptstadt Ki Baratan. Tal'aura setzt Truppen ein, um die Ordnung wiederherzustellen. Es kommen etwa 2.000 Romulaner zu Tode, sowohl durch die Krawalle als auch durch das militärische Eingreifen danach.
  • Tal'aura erhält vom Senat etliche Sonderrechte, wie etwa das Recht zur Kriegserklärung ohne vorherige Zustimmung des Senats.



  • Bei Sternzeit 60900,31 greift Tomalak die Flotte von Donatra im Xanitla-System an, unterliegt jedoch im Kampf. Admiral Taris und die zwölf Schiffe unter ihrem Kommando laufen zum Feind über.


  • Die cardassianische Regierung unterzeichnet einen Vertrag mit der Föderation, welcher Hilfe und Unterstützung beim Wiederaufbau zusichert. Die Wiederrichtung von Lakarian City beginnt, acht Jahre nach der Zerstörung. Gleichzeit erwacht starkes Interesse an altem Wissen und der alten Kultur der Cardassianer, ausgelöst durch einige archäologische Funde auf dem Planeten.


  • Die Oralianer, eine religiöse Gruppierung, welche durch die Cardassianische Union geächtet wurde, tritt wieder an die Öffentlichkeit und sucht nach Anhängern in der Bevölkerung. Der sogenannte "Wahre Weg" ruft zur Rückkehr zu einem totalitären, machtvollen cardassianischen Reich auf.


  • Das Klingonische Reich und die Föderation sind sich uneinig über die moralische Richtigkeit der Annektierung des Khitomer-Sektors. Der Föderationsrat entscheidet sich, die Invasion nicht offiziell zu verurteiilen. Dennoch sieht das Reich allein die Debatte im Rat an sich bereits als Affront an, so daß man die Botschafter vorübergehend von der Erde abzieht.


  • Hardliner im klingonischen hohen Rat fordern von Kanzler Martok, alle Botschafter der Föderation auszuweisen. Dieser weigert sich, was in einem Duell auf Leben und Tod mit Ratsmitglied Qolka gipfelt - welches letzterer verliert.


  • Rear Admiral James Bennett, der Judge Advocate General der Sternenflotte, entscheidet, daß der Fall Data nicht auf den aktuellen Fall des Doktors angewendet werden kann. Der Doktor ist definitiv nicht das Eigentum der Sternenflotte, aber über seinen Status als empfindungsfähige Lebensform muss entschieden werden. Der Anwalt des Doktors beruft sich auf diese Entscheidung, um den Fall vor die nächste Instanz zu bringen.


  • Die Soong Foundation, einer dem Daystrom Institut nahestehende Forschungsorganisation, kündigt ihre eigenen Forschungen bezüglich eines mobilen Holoemitters an, welcher später auch für zivile Zwecke genutzt werden soll.


Vorheriges Jahr:
2382
Nächstes Jahr:
2384