Nathaniel C. Ferris

Aus Sternenflottendatenbank
Wechseln zu:Navigation, Suche
DIENSTAKTE
Lt. Commander Nathaniel C. Ferris.jpg
Lt. Commander Nathaniel C. Ferris
Dienstnummer: 475-SF-098
Voller Name: Ferris, Nathaniel Cassian
Rufnamen: "Nate"
Spezies: Mensch
Geschlecht: männlich
Größe: 1,93 Meter
Gewicht: 85 Kilogramm
Augenfarbe: braun
Haarfarbe: braun
Geburtsort: Salida (Colorado), Erde
Geburtsdatum: 20.11.2390 (27)
Zugehörigkeit: Förderation
Familie
Mutter: Valora Ferris
Vater: Liron Ferris
Geschwister: Bruder Darius Valon Ferris; Schwester Talea Jaira Ferris
Familienstand: ledig
Partner: n/a
Kinder: n/a
sonst. Angehörige: n/a
Karriere
Funktion: Operations Manager
frühere Posten: CONN U.S.S. Garrett
aktueller Posten: OPS-Offizier U.S.S. Garrett
Rang: Lt. Commander
Insignien: R-o4.png

Dienstliche Daten

Dienstgrad: Lieutenant Commander

Status: aktiv

Einheit: 18. Flotte

Funktion: OPS-Offizier (Operations Manager) der U.S.S. Garrett

Derzeitiger Vorgesetzter: Captain Rheba Cabiness

Dienstlicher Stellvertreter: fällt aus

Zugriffsberechtigung: Alpha, Beta, Gamma, Delta, Epsilon, Zeta, Theta

Kommandoauthorisation: n/a


Aus-, Fort- und Weiterbildung

Akademieabschlussfach: Schwerpunkt I: Sicherheit; Schwerpunkt II: Steuerung und Navigation

Akademische Titel: n.V.

Taktische Fertigkeiten: Waffen: Phaser-, Plasma- und Projektilwaffen; Zieltraining: Alle Waffen; Unbewaffneter und Bewaffneter Nahkampf; Kampfkunst: Anbo-Jytsu; Überlebenstraining; Taktik: Kleine Einheiten, Raumkampf; Strategie: Raumkampf; Elektronik Operation: Phaser und Sicherheitssysteme; Psychologie: (menschlich, klingonisch); Kommandolehrgang

Sprachkenntnisse: Föderationsstandard, Klingonisch

Medizinische Kenntnisse: Grundkurs Erste Hilfe

Sonstige Kenntnisse: Astronomie; Astrogation: Warpantriebe; Astrophysik; Elektronik Operation: Kommunikation, Deflektorschilde, Photonentorpedos, Schiffsphaser, Computer, Deflektoren; Zieltraining: Photonentorpedos, Schiffsphaser; Personalführung; Subraummechanik Kryptoanalyse; Nachrichtendienstliche Analysen; Verhöre und Befragungen; Signaltechnologie Abhören/Stören; Sternenflottenprotokolle


Personaleinträge

2407: Eintritt in die Sternenflottenakademie
2407 - 2409: Grundausbildung an der Sternenflottenakademie
2409 - 2411: Studium an der Akademie mit dem I. Schwerpunkt Sicherheit und dem II. Schwerpunkt Steuerung und Navigation
2411: Verlängerung der Ausbildung um ein Jahr für eine Geheimdienstausbildung
2412: Beförderung zum Fähnrich und Abschluss der Akademie als Klassenbester
2412: Versetzung auf die U.S.S. Sartago als Steuermann
2414: Beförderung zum Lieutenant aufgrund der Vereitelung einer Meuterei auf der U.S.S. Sartago
2414: Versetzung auf die U.S.S. Milano als Steuermann
2415: Belobigung für taktisches Flugmanöver in einer Asteroidengürtel
2416: Beförderung zum Lieutenant Commander und Übernahme des Postens als Sicherheitschef auf der U.S.S. Milano
2416: Schwere Verletzungen aufgrund Sabotage an der U.S.S. Milano
2416: Überstellung an Leitende Medizinische Ärztin auf dem Raumdock der Erde
2416: Einschränkungen in dem aktiven Dienst aufgrund schwerer Verletzungen
2417: Entlassung aus der Krankenstation
2417: Wiederaufnahme des aktiven Dienstes
2417: Beitritt der 18. Flotte
2417: Zuweisung U.S.S. Garrett als Control Navigation
2417: Warte auf Bestätigung durch Captain Rheba Cabiness
2417: Bestätigung durch Captain Rheba Cabiness und Antritt des Postens als Conn Offizier


Eintrag: Lieutenant Terry Lester; Sachbearbeiter Personalangelegenheiten: Lt. Commander Ferris missachtete einen direkten Befehl seines Captains bei seinem Versuch einen Maulwurf an Bord der U.S.S. Milano zu enttarnen der einen Sprengsatz in der Nähe des Warpkerns platzierte. Lt. Commander Ferris erlitt bei der Enttarnung und Festnahme des Maulwurfs schwere Verletzungen an Wirbelsäule und Rückenmark als die Hülle durch die Explosion gebrochen ist. Der Captain trug das Verhalten in sein Logbuch ein, legte aber keine Beschwerde ein. Die Verhandlung wurde aufgrund des Wunsches des Captains, und der Rettung zweier Crewmitglieder der U.S.S. Milano eingestellt. Eine Disziplinierung oder Degradierung fand nicht statt.

Medizinisches

Zugriffsberechtigung DELTA erforderlich!


Behandlungsbericht Nr: 2417-93141-512

Sternenzeit:94788.63

Vorstellung als:    [X] Geplant    [_] Ausserplanmässig     [_] Notfall

Diagnose: ------------------Entfällt---------------------

Behandlung:  Antrittsuntersuchung

Epikrise: Der Patient stellt sich aus oben genanntem Grund vor. Es präsentiert sich ein 27 Jahre alter Patient in gutem Allgemein- und Ernährungszustand.

Der Patient gibt an, einen Unfall mit schweren Verletzungen an Rückenmark und knöchernem Anteil der Wirbelsäule gehabt zu haben. Die Ereignisse sind 1 Jahr her. Die körperliche Untersuchung ergab Narbengewebe an der Wirbelsäule. Die Wundheilung zeigte sich regelrecht.

Desweiteren gibt der Patient Schlafprobleme an. Es zeigt sich dadurch, dass der Patient beim längern auf der Seite liegen seine Beine nicht mehr spürt. Das rechte Bein ist hier stärker betroffen. Eine genauere Untersuchung des betroffenen Bereiches der Lendenwirbelsäule ergab keinen wegweisenden Befund. Dem Patienten wurde ein Bewegungsprogramm verordnet. Die Möglichkeit eines chirugischen Vorgehens wurde mit dem Patienten abgesprochen. Dies wird allerdings momentan als noch nicht notwendig angesehen.

Die Blutuntersuchung ergab keine pathologischen Befunde.

Die Diensttauglichkeit wird festgestellt. Es erfolgt die Entlassung in den Dienst.

Diensttauglichkeit:    [X] Ja             [_] Nein       Festgestellt durch:      Dienstuntauglich für: 

Unterschrift:Dr. Zevarra S'hoyue    Leitender Medizinischer Offizier, USS Garrett

Starfleet Medical icon.png Medizinischer Bericht Nr.: 2418-93141-0004 Starfleet Medical icon.png
Sternzeit: Vorstellungsgrund: Art der Vorstellung
95114.95 Quartalsuntersuchung Geplant
Diagnose: Bandscheibenprollaps LWK 5/SWK1 mit haltungsabhäniger Kompression des Nervus Ischiadicus
Behandlung: Entfält
Epikrise: Der Patient gibt an, dass es in den letzten 3 Monaten zu keiner Verschlechterung des Gesundheitszustandes gekommen ist. Allerdings leidet er aufgrund eines akuten Panikereignisses unklarer Genese, welches einen Grossteil der Mannschaft simultan betroffen hat, unter den Nachwirkungen des selbigen. Desweiteren gibt der Patient Beschwerden am Rücken beim Liegen an. Diese werden auf die Verletzung vor einem Jahr zurück geführt.Ansonsten gibt der Patient Wohlbefinden an. Die körperliche Untersuchung brachte den unten genannten Befund zum Vorschein. Ausführliche Befundbesprechung mit dem Patienten bezüglich seiner Situation an der Wirbelsäule und der Therapieoptionen. Der Patient entscheidet sich für ein operatives Vorgehen. Daher Aufklärung über OP und Risiken. Es erfolgte die Entlassung in den Feierabend.
Befund: Bandscheibenprollaps LWK 5/SWK1 mit haltungsabhäniger Kompression des Nervus Ischiadicus, ansonsten unauffällig.
Anmerkungen zum Bericht: Patient wurde über die Möglichkeiten eines Counsellourbesuchs bezüglich des Panikereignisses informiert.
Diensttauglich: Dienstuntauglich bis: Festgestellt durch:
Nein Die nächsten 3 Tage Mich selbst.
Signatur des behandelnden Arztes: Lieutenant Commander Dr. med. Zevarra S'hoyue, Leitender Medizinischer Offizier, USS Garrett

OP Bericht

Sternenzeit:95117.38

Indikation: Siehe Bericht 004

Operateur:Dr. Med. Zevarra S'hoyue

Durchgeführter Eingriff: Discektomie mit Neuanlage durch Regenertionsverfahren

Durchführung: NAch sterilem Abwaschen und Betäubung des OP Gebietes Hautschnitt. Blutstillung und Vorpräparieren zur Wirbelsäule. Dort erneute Blutstillung. Inspektion der Wirbelsäule. Es bestätigt sich der voher festgestellte Befund. Entfernung der alten Bandscheibe mittels Absaugung. Anlage von Protomaterial. Anschliessend Einsatz des Regenerators und Wachstum einer neuen Bandscheibe. Anschliessend Wundverschluss. Neurologie im gesamten OP Verlauf unauffällig.

Post OP Anordnungen: 24 Stunden Überwachung auf der Krankenstation, 7 Tage keine Aussenmissionen und kein Sport, 3 Tage Dienstbefreiung (siehe Bericht 004)