Paragraph 32, Kolonialverwaltung

Aus Sternenflottendatenbank
Wechseln zu:Navigation, Suche

Dieser Artikel ist nicht Lore

 

 

Paragraph 32, Absatz 4 der Kolonialverwaltung

 

1.) Wenn kein Nachfolger des amtierenden Kolonialverwalters gestellt werden kann, so kann sich der amtierende Kolonialverwalter seinen eigenen, geeigneten Nachfolger suchen und einsetzen. Ab diesen Zeitpunkt, fällt die Kolonie aus dem Kolonialisierungsprogramm heraus und wird zu einen eigenständigen autaken Planeten der Föderation, mit allen ihn gebührenden Rechten und Pflichten.

2.) In diesem Fall sind alle vier Jahre Neuwahlen anzustreben, in denen die Kolonialverwaltung der Föderation einen neuen Kandidaten stellen kann, der gegen den amtierenden Verwalter antreten kann. Sollte der Kolonialbeamte die Wahl gewinnen, wird der Planet wieder als Kolonie herabgestuft und unter der Verwaltung der Kolonialbehörde der Föderation geführt.

3.) Autake Planeten und deren Regierungsformen haben keinerlei Anspruch auf einen Sitz im Föderationsrat. Diverse Anfragen, Beiträge und ähnliches muß über die Kolonialverwaltung der Föderation vorgetragen werden.