Lehrplan der Sternenflottenakademie

Aus Sternenflottendatenbank
Version vom 18. August 2018, 19:28 Uhr von Naris (Diskussion | Beiträge) (Schützte „Lehrplan der Sternenflottenakademie“: Seite mit hoher Besucherzahl ([Bearbeiten=Nur Administratoren erlauben] (unbeschränkt) [Verschieben=Nur Administratoren erlauben] (unbeschränkt)))
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Lehrplan der Sternenflottenakademie für Kadetten der Offizierslaufbahn


Jeder Sternenflottenoffizier muss die Akademie und die damit verbundene vierjährige Ausbildung absolvieren. Der Altersdurchschnitt beim Eintritt liegt bei ca. 18 Jahren. Jeder Student muss vor Aufnahme an der Academy eine Eignungsprüfung ablegen, die besonders auf sprachliche Fähigkeiten (dazu zählt besonders die Beherrschung von Föderationsstandard in Wort und Schrift), als auch die mathematischen und logischen Fähigkeiten wert legt. Da das Interesse groß und die Anzahl der Studienplätze sehr begrenzt ist, gilt der Aufnahmetest als einer der härtesten in der Föderation. Ein vorrausgegangenes Studium erleichtert die Prüfung ein wenig. Auch die Anforderungen an die physische Kondition sind hochgesteckt.

Während der ersten zwei Jahre (Freshman / Sophomore), erhalten die Kadetten ein solides Basiswissen und grundlegende Fähigkeiten, die für alle zukünftigen Sternenflotten-Offiziere von essentieller Wichtigkeit sind. In den nächsten zwei Jahren (Junior / Senior), können sich die Kadetten in zwei Fachgebieten spezialisieren. Sie können dabei insgesamt zwei Fächer aus den Schwerpunktfächern (Operationen, Sicherheit, Technik, Taktik, Steuerung/Navigation, Geheimdienst) und Grundkursen (Jura, Medizin, Wissenschaft, Psychologie) wählen.

Die Fächer Recht, Medizin, Psychologie und Wissenschaft werden als Grundkurs belegt, der Kadetten Grundkenntnisse im jeweiligen Fach vermittelt (vergleichbar mit einem Bachelor-Abschluss). Kadetten, die einen Grundkurs belegt haben, steht die Möglichkeit zu, dieses Fach in einem weiterführenden Studium nach Abschluss der vierjährigen Akademie zu vertiefen (siehe unten). Für manche Aufgaben an Bord eines Schiffes ist ein weiterführendes Studium Pflicht, das betrifft Juristen, Mediziner und Counsellors.

Nach der theoretischen Ausbildung an der Akademie werden die Kadetten auf eine einjährige Kadettenfahrt geschickt, während der ihre Leistungen von Offizieren im Feld bewertet werden. In dieser Zeit trägt der Student weiterhin den Rang Kadett, dieser hat den Status des niedersten Offiziersranges. Bei hervorragenden Leistungen kann ein Kadett manchmal noch während der Kadettenfahrt in den Rang eines Ensign erhoben werden.


Grundausbildung (1. + 2. Jahr)

Alle Kadetten müssen in den ersten zwei Jahren folgende Pflichtfächer belegen:

  • Administration
  • Waffen: Phaser
  • Unbewaffneter Kampf
  • Computer: Operation
  • Computer: Programmierung
  • Elektronik Operation: Sensoren
  • Elektronik Operation: Transporter
  • Erste Hilfe
  • Geschichte: Föderation
  • Sprachen: (Föderationsstandard)
  • Sprachen: (Fremdsprache)
  • Recht: Föderation
  • Mathematik
  • Physik
  • Flugtraining: Shuttle
  • Sternenflottenprotokolle
  • Raumanzüge: Operationen
  • Xenobiologie: Allgemein
  • Xenologie: Allgemein


Schwerpunktfächer (3. + 4. Jahr)

Zudem belegen die Kadetten am Ende des zweiten Jahres zwei Schwerpunktfächer. Schwerpunktfach I wird hierbei stärker gewichtet als Schwerpunktfach II. Fächer wie Medizin, Recht, Wissenschaft und Psychologie können als Grundkurs belegt werden. In Grundkursfächern erhält der Kadett einen Bachelor-Abschluss im betreffenden Fach und kann sich für die höhere Akademie qualifizieren (siehe unten).

Hier ein Überblick über die Schwerpunktfächer. Die Beschreibungen folgen weiter unten.

  • Kommunikation
  • Operationen
  • Technik
  • Steuerung/Navigation
  • Geheimdienst
  • Sicherheit
  • MACO-Training
  • Psychologie (Grundkurs)
  • Recht (Grundkurs)
  • Medizin (Grundkurs)
  • Wissenschaft (Grundkurs)


Beschreibung Schwerpunktfach Kommunikation

Im Schwerpunktfach I lernen die Kadetten, sowohl Audio- als auch Videoverbindungen mit Personal auf Schiffen und Planeten herzustellen und dienen als Bindeglied zum Sternenflottenkommando über Subraumfunk. Im allgemeinen nehmen Kadetten mit Schwerpunktfach I "Kommunikation" als Schwerpunktfach II "Sicherheit". Sie arbeiten zumeist darauf hin, Sicherheits- oder taktischer Offizier auf einem Raumschiff zu werden, die sich für ein Kommando interessieren, belegen "Steuerung/Navigation", zur späteren Teilnahme an einem Kommandolehrgang.

Studienfächer:

  • Diplomatie
  • Sternenflottenprotokolle
  • Elektronik Operation: Kommunikation
  • Elektronik Operation: Sicherheit
  • Elektronik: Kommunikation
  • Elektronik: Computer
  • Elektronik: Sensoren
  • Allgemeiner Dienst: (Wahlfach)
  • Sprachen: (Föderationsstandard)
  • Sprachen: (Fremdsprache)
  • Psychologie: (menschlich)
  • Xenobiologie: Allgemein
  • Xenologie: Allgemein
  • Xenologie: (Wahlfach)


Beschreibung Schwerpunktfach Technik

Das technische Personal ist für die benötigten Reparaturen und die Instandhaltung der Schiffsausrüstung verantwortlich. Wir raten begabten Ingenieuren, sich auf ein oder mehrere technische Fähigkeiten zu spezialisieren (Ausbildung zum TO). Beachten Sie, dass Sternenflotteningenieure sich vornehmlich um die verschiedenen elektronischen Systeme auf dem gesamten Schiff kümmern. Dies gründet sich auf dem regen Gebrauch von elektronischer Ausrüstung für die allermeisten Funktionen. Die einzigen nicht-elektronischen Geräte an Bord der meisten Schiffe sind der Warp- und der Impulsantrieb. Die Sternenflotte ermutigt Spezialisierungen auf beliebige ingenieurswissenschaftliche Felder, um die Forschung und Entwicklung auf diesen Gebieten voranzutreiben. Kadetten, die "Technik" als Schwerpunktfach I belegen, werden in der Regel "Steuerung/Navigation" als Schwerpunktfach II wählen. Einige kleine Schiffe verwenden den Bordingenieur als Backup-Commander. Interessierte Studenten sollten als Zweitfach "Operationen" wählen und später einen Kommandolehrgang besuchen.

Studienfächer:

  • Waffen: Phaser
  • Waffen: Photonentorpedos
  • Waffen: Schiffsphaser
  • Elektronik: Kommunikation
  • Elektronik: Computer
  • Elektronik: Deflektorschilde
  • Elektronik: Lebenserhaltung
  • Elektronik: (Wahlfach)
  • Elektronik: Sensoren
  • Elektronik: Transporter
  • Technik: (Wahlfach)
  • Technik: Impulsantriebe
  • Technik: Warpantriebe
  • Mechanik: (Wahlfach)
  • Mechanik: Impulsantriebe
  • Mechanik: Warpantriebe
  • Subraummechanik


Beschreibung Schwerpunktfach Steuerung/Navigation

Das Personal zur Steuerung und Navigation versorgt die Schiffe mit Piloten und Copiloten. Außerdem stellt es erfahrene Shuttle- und Runabout-Piloten und -Copiloten. Im allgemeinen wollen Kadetten, die "Steuerung/Navigation" als Schwerpunktfach I belegen, Commander werden. Sie sollten auf jeden Fall später an einem Kommandolehrgang teilnehmen. Andere passende Schwerpunktfächer II sind "Kommunikation", "Operationen" und "Technik".

Studienfächer:

  • Astronomie
  • Astrogation: Warpantriebe
  • Astrophysik
  • Elektronik Operation: Kommunikation
  • Elektronik Operation: Deflektorschilde
  • Elektronik Operation: Photonentorpedos
  • Elektronik Operation: Schiffsphaser
  • Elektronik: Computer
  • Elektronik: Deflektoren
  • Zieltraining: Photonentorpedos
  • Zieltraining: Schiffsphaser
  • Personalführung
  • Flugtraining: Runabout
  • Flugtraining: Raumschiffe
  • Strategie: Raumkampf
  • Subraummechanik
  • Taktik: Raumkampf


Beschreibung Schwerpunktfach Geheimdienst

Dieses Fach sollten nur solche Kadetten als Schwerpunktfach I wählen, die eine Karriere im Geheimdienst der Sternenflotte (SFI / Starfleet Intelligence) anstreben. Das Studienprogramm wird Sie auf eine Reihe von Positionen in der SFI vorbereiten, darunter Feldoperationen, Geheimdienstliche Analysen, Abhörtechnologien und viele andere. Die Kadetten werden dazu ermutigt, während ihrer Akademiezeit eine spezielle Regierung oder Organisation als Vertiefungsrichtung zu studieren. Eine Auswahl sind die cardassianische Union, das romulanische Imperium, die Sep'tarin, das Dominion oder die Borg. Geheimdienst-Kadetten wählen normalerweise als Schwerpunktfach II "Kommunikation", "Operationen" oder "Sicherheit", aber auch andere Kombinationen sind erlaubt.

Studienfächer:

  • Kryptoanalyse
  • Elektronik Operation: Kommunikation
  • Elektronik Operation: Sicherheitssysteme
  • Elektronik: Kommunikation
  • Elektronik: Sensoren
  • Nachrichtendienstliche Analysen
  • Verhöre und Befragungen
  • Flugtraining: Runabout
  • Signaltechnologie Abhören/Stören
  • Sternenflottenprotokolle
  • Strategie: Raumkampf
  • Überlebenstraining
  • Taktik: Kleine Einheiten
  • Unbewaffneter Kampf
  • Waffen: Phaser

Optional: Xenologie: (Wahlfach) Optional: Sprachen: (Fremdsprache) Optional: Psychologie: (Wahlfach)

Beschreibung Schwerpunktfach Operationen

Dies ist das Schwerpunktfach I für Kadetten, die später ein Kommando in der Sternenflotte anstreben. Dieses Fach bildet ein Bindeglied zwischen den tagtäglichen, normalen Aktivitäten einer Schiffscrew und dem Kommandopersonal. Operationspersonal erhält ein Studienprogramm, das so ausgerichtet ist, einen Einblick in alle anderen Sternenflottendivisionen zu geben. OPS-Offiziere werden regelmäßig dazu trainiert, selbst Commander zu werden. Als Schwerpunktfach II bieten sich vor allem Kurse in "Kommunikation" und "Steuerung/Navigation" an, aber jedes andere Fach kann ebenfalls belegt werden.

Studienfächer:

  • Administration
  • Astrogation: Warpantriebe
  • Astrophysik
  • Elektronik Operation: Kommunikation
  • Elektronik Operation: Photonentorpedos
  • Elektronik Operation: Schiffsphaser
  • Elektronik Operation: Sicherheitssysteme
  • Elektronik: Kommunikation
  • Elektronik: Computer
  • Elektronik: Sensoren
  • Zieltraining: Photonentorpedos
  • Zieltraining: Schiffsphaser
  • Flugtraining: Runabout
  • Flugtraining: Raumschiffe
  • Strategie: Raumkampf
  • Taktik: Kleine Einheiten
  • Taktik: Raumkampf


Beschreibung Schwerpunktfach Sicherheit

Die Sicherheitskräfte führen grundlegende Polizeiaufgaben an Bord von Schiffen durch, aber auch Schutzdienste für Landungsteams. In der Regel dient als Schwerpunktfach II "Kommunikation", da Sicherheits- und taktische Offiziere oft auch die Kommunikationssysteme eines Schiffes bedienen.

Studienfächer:

  • Waffen: Phaser
  • Unbewaffneter Kampf
  • Diplomatie
  • Elektronik Operation: Phaser
  • Elektronik Operation: Sicherheitssysteme
  • Zieltraining: Phaser
  • Kampfkunst
  • Fahrzeugtraining
  • Kampf mit primitiven Waffen
  • Psychologie: (menschlich)
  • Überlebenstraining
  • Taktik
  • Taktik: Kleine Einheiten


Beschreibung Grundkurs Wissenschaft

Das Wissenschaftspersonal liefert Forschungsergebnisse an Bord von Schiffen und leitet sie an das Sternenflottenkommando weiter. Es ist ebenso in Landungsteams nützlich und an Bord von Sternbasen. Die Wahl als Schwerpunktfach I sieht für Kadetten das Studium von mindestens zwei zusätzlichen Spezialgebieten vor. Sie dürfen aus jedem Gebiet der Wissenschaften kommen, sind aber normalerweise nicht-medizinisch. Wer Wissenschaft als Schwerpunktfach II wählt, kann sich in einem Fach spezialisieren.

Studienfächer:

  • Administration
  • Elektronik: Computer
  • Elektronik: Sensoren
  • Wissenschaftsgeschichte (Föderation)
  • Zwei wissenschaftliche Fächer:
  • Astronomie
  • Astrophysik
  • Biologie
  • Chemie
  • Geologie
  • Physik
  • Subraummechanik
  • Xenobiologie: Allgemein
  • Xenologie: Allgemein


Beschreibung Schwerpunktfach MACO-Training

Offiziere der MACO (Military Assault Command Operations) absolvieren die gleiche Grundausbildung wie andere Sternenflottenoffiziere. Für die Zulassung zum MACO-Training wird eine besonders hohe körperliche Eignung, eiserner Wille und die Fähigkeit zu unbedingtem Gehorsam verlangt. Kadetten, die MACO-Training wählen, haben innerhalb der vierjährigen Ausbildung kein zweites Schwerpunktfach, können aber nach Abschluss der Akademie, sofern sie über die notwendigen geistigen Voraussetzungen verfügen, ein weiteres Schwerpunktfach oder einen Grundkurs belegen (Dauer: 1 Jahr).

Studienfächer:

  • Waffen: Phaserwaffen
  • Waffen: Plasmawaffen
  • Waffen: Projektilwaffen
  • Unbewaffneter Kampf
  • Bewaffneter Nahkampf
  • Kampfkunst
  • Elektronik Operation: Phaser
  • Elektronik Operation: Sicherheitssysteme
  • Zieltraining: Alle Schusswaffen
  • Fahrzeugtraining
  • Psychologie: (menschlich)
  • Überlebenstraining
  • Taktik
  • Taktik: Kleine Einheiten
  • Taktik: Landungseinheit

Beschreibung Grundkurs Medizin

Der Grundkurs Medizin bildet Kadetten zum Bordsanitäter aus und vermittelt auch Grundlagen für die spätere Weiterbildung zum Schiffsarzt vermitteln. Kadetten mit einer Grundausbildung Medizin können auch als Feldsanitäter eingesetzt werden. Um Arzt zu werden, muss ein Kadett die weiterführende Akademie besuchen.

Studienfächer:

  • Diplomatie
  • Elektronik Operation: Lebenserhaltung
  • Elektronik Operation: Medizinische Geräte
  • Elektronik Operation: Sensoren
  • Anatomie (Allgemein)
  • Physiologie (Allgemein)
  • Allgemeinmedizin
  • Sanitätsmedizin
  • Pflegemedizin
  • Diagnostik (Allgemein)

Zwei Spezialisierungen aus:

  • Raummedizin
  • Pharmazie (Allgemein)
  • Biologie / Xenobiologie
  • Xenologie
  • Physiologie / Xenophysiologie
  • Chemie
  • Anatomie (Spezies)
  • Physiologie (Spezies)


Beschreibung Grundkurs Jura

Dieses Schwerpunktfach I müssen alle Kadetten belegen, die eine Karriere im Justizzweig der Sternenflotte anstreben. Dieser Ast ist verantwortlich für die Untersuchung, Verfolgung und Verteidigung der in der Sternenflotte eingeschriebenen Frauen und Männer. Zusätzlich üben sie interplanetarisches Recht, Vertragsrecht, Arbeitsrecht, Umweltrecht und Verwaltungsrecht aus. Sie assistieren auch Mitgliedern der Admiralität bei der Entwicklung und Ratifizierung von Verträgen und Gesetzen als Rechtsberater. Jeder Justiz-Offizier ist für eine bestimmte Gruppe von Personen oder einen Einflusskreis verantwortlich.

Studienfächer:

  • Administration
  • Diplomatie
  • Geschichte: Föderation
  • Föderationsrecht: (Allgemein)
  • Militärrecht (Allgemein)
  • Sternenflottenprotokolle
  • Xenologie: Allgemein


Beschreibung Grundkurs Psychologie

Psychologen überwachen ständig das mentale Wohlbefinden der Crew. Sie geben Ratschläge und Anleitung bei Personalproblemen, die Crewmitglieder haben können. Kadetten können sich später in einem weiterführenden Studium zum Counsellor weiterbilden lassen.

Studienfächer:

  • Diagnostik: (Spezies)
  • Diplomatie
  • Elektronik Operation: Lebenserhaltung
  • Elektronik Operation: Medizinische Geräte
  • Xenobiologie: (Allgemein)
  • Xenologie: (Allgemein)
  • Xenophysiologie (Allgemein)
  • Psychologie / Xenopsychologie (Spezies)


Weiterführende Studiengänge (ab dem 5. Jahr)

Nach Abschluss der ersten vier Jahre auf der Akademie kann ein Kadett, sofern er einen Grundkurs erfolgreich abgeschlossen hat, dieses Schwerpunktfach in einem weiterführenden Studium vertiefen.


Wissenschaft (weiterführend)

Das weiterführende wissenschaftliche Studium dauert zwischen 2 (Master) und 4 Jahren (Promotion bzw. Doktorarbeit). Ein Masterabschluss befähigt einen Kadetten später eine leitende Funktion einzunehmen (z.B. Chefingenieur / Chefwissenschaftler). Das weiterführende Studium ist aber keine unbedingte Voraussetzung dafür. Mögliche Fächer (Auswahl)

  • Biochemie
  • Botanik
  • Vergleichende Archäologie
  • Kulturwissenschaft: (Ethnie / Spezies)
  • Geschichte
  • Ökologie
  • Genetik (Spezies)
  • Physiologie: (Spezies)
  • Astronomie
  • Astrophysik
  • Physik
  • Mathematik / Logik
  • Zoologie
  • oder ähnliches wissenschaftliches Fach


Jura (weiterführend)

Das weiterführende Jurastudium dauert zwischen 2 (Master) und 4 Jahren (Volljurist). Jeder Kadett erhält nach Abschluss der Akademie den akademischen Titel eines Juristen des interplanetaren Rechts. Die Rechtsanwälte der Sternenflotte halten das Gesetz aufrecht und verteidigen die Rechte des Sternenflottenpersonals und die Tugenden der Föderation und der Sternenflotten-Charta. Ein Volljurist spezialisiert sich auf ein Rechtsgebiet.

  • Recht: Föderation: Verwaltungsrecht
  • Recht: Föderation: Ansprüche
  • Recht: Föderation: Vertragsrecht
  • Recht: Föderation: Strafrecht
  • Recht: Föderation: Interplanetarisches Recht
  • Recht: Föderation: Rechtspraxis
  • Recht: (nicht-föderal)
  • Sprachen: (Fremdsprache)
  • Psychologie: (Spezies)
  • Xenologie: Allgemein
  • Xenologie: (Spezies)


Medizin (weiterführende Ausbildung)

Um zur weiterführenden medizinischen Ausbildung zugelassen zu werden, haben die meisten Kadetten oftmals schon vor dem Eintritt in die Sternenflotte medizinische Studien auf ihren Heimatwelten abgeschlossen oder zumindest Vorkenntnisse gesammelt. Um Arzt zu werden, dauert das medizinische Training auf der Akademie der Sternenflotte nach Abschluss der ersten vier Jahre weitere vier (Arzt) bzw. sechs Jahre (Promotion). Zukünftigen Schiffsärzten wird geraten, mindestens eine medizinische Fähigkeit im Umgang mit fremden Spezies zu erlernen, mit denen sie später, während ihrer Arbeit auf dem Schiff, in Kontakt kommen werden.

  • Biologie oder Xenobiologie: (Spezies)
  • Biochemie oder Xenobiochemie: (Spezies)
  • Fortgeschrittene Diagnostik: (Spezies)
  • Pharmazie: (Spezies)

Ein Vertiefungsfach:

  • Anatomie: (Spezies)
  • Physiologie: (Spezies)
  • Psychologie: (Spezies)
  • Xenophysiologie: (Spezies)
  • Genetik
  • Raummedizin (Spezialisierung)
  • Chirurgie (Spezies)
  • Traumachirurgie (Spezies)
  • Notfallmedizin
  • u.a. medizinische Fächer

Counselling (weiterführende Ausbildung)

Die Weiterbildung zum Counsellor dauert zwischen 2 (Master) und 4 Jahren (Promotion). Counselors sind verantwortlich für das seelische Befinden einer Schiffscrew. Sie können im Bedarfsfall psychiatrische und psychologische Behandlung und Pflege geben und können Patienten auch an das medizinische Personal weiterverweisen, wenn sie es für richtig halten, daher arbeiten sie eng mit dem leitenden medizinischen Offizier zusammen.

Studienfächer:

  • Sprachen: (Fremdsprache)
  • Physiologie: (Spezies)
  • Psychologie: (Spezies)
  • Xenologie:
  • Xenophysiologie
  • Psychiatrie
  • Psychotherapie
  • Psychoanalyse
  • Verhaltenstherapie
  • Pharmazie


Kommando-Lehrgang

Dieser Lehrgang steht ab dem Rang Lieutenant Commander offen. Der Kurs schult erfahrene Offiziere zu Führungsoffizieren und prüft die Eignung des Offiziers zu höheren Posten mit Kommando-Funktion. Der Lehrgang gilt nicht umsonst als äußerst anspruchsvoll. Der erfolgreiche Abschluss berechtigt zur selbstverantwortlichen Führung einer Raumschiffcrew und eines Raumschiffs. Der Lehrgang dauert insgesamt ein Jahr, wobei der größte Teil dienstbegleitend absolviert wird und nur die letzten Wochen vor der Prüfung eine Anwesenheit an der Akademie notwendig ist.

Diplomatie-Lehrgang

Dieser Lehrgang steht nur Offizieren offen, die zahlreiche Empfehlungen höherer Offiziere und Politiker hinsichtlich ihrer Eignung als Diplomat und Vermittler erhielten. Absolventen des Lehrgangs werden gerne vom Diplomatischen Corps für Sonderaufträge eingespannt. Besonders erfolgreichen Offizieren könnte später auch der Aufstieg zum Vermittler oder Diplomat gelingen. Der Lehrgang dauert insgesamt ein Jahr, wobei der größte Teil dienstbegleitend absolviert wird und nur die letzten Wochen vor der Prüfung eine Anwesenheit an der Akademie notwendig ist.


Quelle: http://www.sf-germany.com/wiki/index.php?title=Lehrplan_der_Sternenflottenakademie